B I K E G A L E R I E - F O R U M



Willkommen im Forum!

Da wir bemüht sind, ein "ernsthaftes" Forum zu betreiben, erlauben wir uns,
Labersäcke und Quertreiber ohne Vorankündigung und Diskussion zu löschen.



#51

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 17.04.2013 22:22
von DerGraf | 136 Beiträge

Als ich meine Dicke in der Niederlassung Weißensee vorigen Freitag abgeholt habe, konnte ich gleich mal einen Plausch mit dem Meister halten. Er meinte, dass es kein Problem wäre und ich mit 1200 Euronen dabei wäre. Allerdings hat er mir abgeraten, da keine Ruckdämpfer eingebaut werden und somit der Riemen einer stärkeren Belastung unterliegt. Deswegen wird vom Hersteller ein Wechselintervall von 40.000 km angegeben. Naja, das hält mich doch nun von der Sache ab.

Grüße Marco

nach oben springen

#52

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 21.04.2013 16:48
von bernd59 | 137 Beiträge

uff
von einem Ruckdämpfer habe ich noch nichts mitbekommen.
Und alle 40.000 ein Wechsel? Ich rechne mal - in ca. 6 bis 8 Jahren.
Das ist wohl verkraftbar.

Gruß Bernd

nach oben springen

#53

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.04.2013 03:58
von Fünfseen-Chopper (gelöscht)
avatar

Hallo Marco,

also da muss der Meister irgend etwas durcheinander gebracht haben. Die Speedy hat im Kettenrad von Hause aus schon einen Ruckdämpfer. Denn noch mehr als beim Riemenantrieb wird er bei einer Kette benötigt. Würde sogar behaupten, dass der Riemen von Hause aus schon ein kleiner Ruckdämpfer ist, da er ja eine gewisse Elastizität aufweist, was bei einer Kette nicht gegeben ist. Also dahingehend würde ich mir keine Sorgen machen. Habe damals als ich den Riemen angebaut habe auch den Ruckdämpfer fotografiert. Hänge mal ein Bild an, damit man sich dies besser vorstellen kann.
Der Ruckdämpfer ist in der hinteren Felge und soll die Belastungsspitzen bei Lastwechseln, also abrupten Gas wegnehmen oder geben mindern. Im Bild siehst du gut die Gummieinsätze um die Nabe und am Hinterrad ist das Gegenstück, auf dass das Riemenrad aufgesteckt wird! Der Kraftschluss geht also über diese Gummipuffer. Ansonten würde der Antrieb ohne Pufferung direkt ansprechen.



Es stimmt, der Wechselintervall ist mit 40.000 km angegeben. Habe auch schon von anderen Maschinen gelesen, dass sie bis zu 100.000 km halten. Liegt auch immer am Fahrer. Gehe davon aus, dass der Anbieter diese Angabe gewählt hat, damit er auf der sicheren Seite ist und dass der Riemen länger als 40 000 km hält.
Fahre jetzt schon 2 Jahre mit dem Riemen und würde es immer wieder machen. Das ständige schmieren und verschmutzen der hinteren Felge gehört bei mir der Vergangenheit an.

nach oben springen

#54

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.04.2013 06:54
von sero59 | 1.942 Beiträge

Hallo Marco,

danke für die Info Kann es sein, dass man bei den neueren Modellen nicht nur die Doppelscheibenbremse halbiert hat, sondern eventuell auch den Rückdämpfer einspart. Wie kann ein Werkstattmeister, den ich eigentlich als ganz Kompetent einschätzen würde, denn solche Aussage tätigen

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#55

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 27.04.2013 05:18
von DerGraf | 136 Beiträge

Also ich fand ihn schon kompetent. Er hat mir auch noch gesagt, dass er zuvor bei Harley geschraubt hat. Naja und die sind nunmal in solchen Dingen, was den Riementrieb betrifft, ein Stück erfahrener.
Vielleicht gibt es ja unterschiedliche Weichegrade bei den Ruckdämpfern oder so was. Ich glaube ihm auf alle Fälle schon.
Klar, wenn man von der persönlichen jährlichen Fahrleistung ausgeht, dann dauert es ca. 6 - 8 Jahre bis zum Wechsel. Aber man sollte auch bedenken, dass eventuell auch Riemenscheiben einlaufen könnten und somit wieder ein ganzes Kit benötigt wird. dann sind die ca. 1000 Euros wieder fällig.

Bis denne Marco

nach oben springen

#56

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 13.06.2013 17:03
von bernd59 | 137 Beiträge

bin jetzt mehr als 1000 km mit dem neuen Riemenantrieb gefahren. Der Unterschied ist schon groß. Und keinesfalls bin ich enttäuscht.
Im Gegenteil. Das Fahrverhalten hat sich deutlich verändert. Angenehmer und weicher, besonders in engen Kurven empfinde ich das direkte Ansprechen nach dem Gangwechsel absolut topp.

Das Fahren mit der Speedmaster war schon immer geil, aber jetzt ist es einfach Klasse.
Und - hier und da erntet meine Speedy bei anderen Bikern erstauntes Stirnrunzeln. Speedy mit Riemen?

nach oben springen

#57

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 16.12.2015 19:56
von Cookie | 26 Beiträge

Da ich meine 2010er Speedmaster auch auf Riemen umrüsten möchte, hole ich diesen alten Fred mal hervor.

Insgesamt waren die Kommentare in diesem Forum ja recht positiv zum Riemen. Wie sehen denn die Langzeiterfahrungen aus? Einfach nur fahren oder muss man hin und wieder kontrollieren und nachspannen? Und hat schon mal jemand den Riemen wechseln müssen?

Gruß aus dem Pott,
Peter

zuletzt bearbeitet 16.12.2015 19:57 | nach oben springen

#58

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 17.12.2015 19:57
von Hacke | 183 Beiträge

Hi,
meine "Langzeiterfahrung" : 29.000 km kein Nachspannen , kein Quitschen, kein Nachspannen, kein Nichts, ich wußte garnicht das das Moped einen Riemen hatte, war nur keine Triumph.
Meine Erfahrung zum Riemenantrieb bei Triumph, allerdings an der 1600 er Thunderbird . Nach 2.000 km Reklamation beim fing der Riemen wieder an zu "singen" . Dann wieder mit Silikon-Spray "schmieren. Dann nach ca. wieder 2000 km wieder Singsang,ob das so toll ist ,weiß ich nicht. Zum erhöhten Verschleiß möchte/kann ich nichts sagen.
Zu einer weiteren Äußerung möchte ich mich z.Z. nicht äußern. Aber es gibt genug hier die damit keine Probs haben.
Vielleicht liegt es auch an mir...........
Trotzdem viel Freude beim Umbau,denn nur das zählt. Ist nur ärgerlich , wenn Du in Kürze Dein Bike so serienmäßig mit Riemen kaufen kannst, von wegen Kosten und so.
Gruß
Harry


Ich liebe die Sonne, den Wind und das Meer.......
nach oben springen

#59

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.12.2015 10:44
von Cookie | 26 Beiträge

Hi Harry,

vielen Dank für die Informationen. Vom Quietschen bei der TB hatte ich schon gelesen, daher würde mich interessieren, ob das auch bei der Speedmaster auftritt. Ich tendiere zum Antrieb von VH Motorradtechnik.

Hast Du Informationen zum neuen Modell (wg. der Anmerkung in Kürze serienmäßig)? Eine Kosten-Nutzenanalyse bei dem Hobby Motorrad ist allerdings nicht wirklich sinnvoll.

Gruß aus dem Pott und frohes Fest,
Peter

nach oben springen

#60

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.12.2015 13:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

VH = gut, 25 Jahre mit Riemen = gut...Bonnie mit Kette = auch gut...
just do it...

nach oben springen

#61

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.12.2015 15:56
von Hacke | 183 Beiträge

Hi Cookie,
brauchbare Infos habe ich leider nicht, ich wollte nur (mal wieder) meinen Unmut zum Ausdruck bringen . Ca. alle 2.000 km fängt es zu Quitschen an. ................
Viele Grüße
Harry


Ich liebe die Sonne, den Wind und das Meer.......
nach oben springen

#62

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.12.2015 22:01
von coolcruiser • Core Claner | 2.318 Beiträge

...das quitschen und zwitschern wird nicht sein wenn :
alles richtig eingebaut ist, also die Spannung, die Flucht von Hinterrad / Scheibe & Riehmen OK. sind.
Ich fahre nun fast 60 Tsd.km auf der TB mit Zahnriehmenantrieb, den finde ich gut auch wenn´s manchmal....


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#63

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 22.12.2015 22:26
von Gerrycoolb (gelöscht)
avatar

Mein Riemen hat noch nie gequietscht ...

DerGerry

nach oben springen

#64

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 23.12.2015 15:48
von tilo.k (gelöscht)
avatar

Hi Peter,

an meiner 2012er Storm jetzt mit 25Tkm kenne ich kein Quietschen oder Zwitschern mehr. Die Spannung und die Flucht müssen natürlich stimmen. In Ermangelung eines geeigneten Hebers fahre ich zum Reifenwechsel in eine freie Motorradwerkstatt. Preiswert und gut, seit über 40 Jahren im Geschäft! Dort wird einfach noch mit Erfahrung und Fingerspitzengefühl gearbeitet. Da stimmt die Einstellung immer perfekt!

nach oben springen

#65

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 23.12.2015 17:55
von sero59 | 1.942 Beiträge

@Gerrycoolb,

wir meinten auch den Zahnriemen

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#66

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 24.12.2015 11:08
von Gerrycoolb (gelöscht)
avatar

ach so - am Moped......

nach oben springen

#67

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 24.12.2015 12:08
von Hacke | 183 Beiträge

Hi,
bin mal gespannt, ob nach dem Reifenwechsel, den der freundliche Triumph Händler machen darf, es wieder nach 2.000 km quietscht. Was dann, eigentlich müßte der dann doch kostenfrei nachbessern, oder.
Frohes Fest
Harry


Ich liebe die Sonne, den Wind und das Meer.......
nach oben springen

#68

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 10:44
von Cookie | 26 Beiträge

Hallo Jungs,

vielen Dank für die Beiträge und Frohes Neues

Ich hatte allerdings gehofft, dass sich jemand mit einer umgebauten Speedmaster oder America zu dem Thema äußert. Das Thema Thunderbird und Quietschen ist mir nicht unbekannt, da gibt es ja schon einige Beiträge im Forum.

Kennt eigentlich jemand bernd59 persönlich? Ich hatte ihm schon mal eine private Nachricht gesandt aber leider keine Rückmeldung bekommen. Ich hatte zufällig entdeckt, dass wir in der selben Stadt wohnen und da hätte Mann sich evtl. auch mal direkt austauschen können.

Gruß aus dem Pott,
Peter

nach oben springen

#69

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 11:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Cookie im Beitrag #68

....dass sich jemand mit einer umgebauten Speedmaster oder America zu dem Thema äußert


Riemenumbau an einer SM....Unsinn!

nach oben springen

#70

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 12:29
von Corsaro | 502 Beiträge

Hatte bis jetzt auch nie Probleme mit dem Zahnriemen an meiner Storm. Ich spanne und richte den Zahnriemen / Hinterrad allerdings selbst aus, da meine Triumph-Werkstatt den ursprünglich recht verschleißfreudig ausgerichtet hatte. Seitdem auf 15Tkm keine Probleme.


Gruß Ingo
nach oben springen

#71

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 12:35
von Gerrycoolb (gelöscht)
avatar

Auch ich finde die Sorge um den Riemen überbewertet. Wir alle könnten doch auch jahrzehntelang Ketten korrekt spannen und nix ging ernsthaft schief. So ein Hexenwerk ist der Riemen auch wieder nicht.......
Umrüsten würde ich die anderen Modelle auch nicht - da steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Effekt. Für die Kohle sind ja schon fast Speicheräder drin - davon hat man ständig was.

DerGerry

nach oben springen

#72

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 13:13
von Cookie | 26 Beiträge

Nun ja, Speichenräder habe ich schon an meiner Speedy

Und das ist auch der Grund für die geplante Umstellung auf Riemen (wenn man schon einen Sinn darin suchen will). Da ich eine faule Socke bin möchte ich nicht mehr das Fett von den Speichen mehr oder weniger mühselig entfernen. Außerdem erwarte ich weichere Lastwechselreaktionen und etwas weniger Gerassel vom Antrieb.

Zitat von wulf im Beitrag #69
Zitat von Cookie im Beitrag #68

....dass sich jemand mit einer umgebauten Speedmaster oder America zu dem Thema äußert


Riemenumbau an einer SM....Unsinn!

Und das von dem Erbauer der DRAGmaster mit Bonnie-Tank und Scrambler-Auspuff?

Gruß aus dem Pott,
Peter

nach oben springen

#73

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 01.01.2016 13:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

..naja..ich schmiere meine Ketten mit PDL.
Da saut nix ein.
Eine gepflegte Kette ist FÜR MICH schön anzusehen.
Ein Riemenumbau würde FÜR MICH nie in Frage kommen,
auch wenn so ein Umbaukit viel billiger wäre als er ist.
Lange Rede, wenig Sinn...eine Kette finde ich optisch viel schöner.

LG Wulf

nach oben springen

#74

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 05.01.2016 18:56
von sero59 | 1.942 Beiträge

der Name ist doch Programm
und wer trägt schon einen (seinen) Riemen um den Hals
oder, liebe Riemenbeführworter, bitte geht uns nicht auf die Kette
@Wulf: genau die Dinge, die eigentlich keinen Sinn machen, sind doch so verführerisch

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
zuletzt bearbeitet 05.01.2016 18:58 | nach oben springen

#75

RE: Riemenantrieb Speedmaster - America

in MOTORRAD & TECHNIK 06.01.2016 11:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von sero59 im Beitrag #74

@Wulf: genau die Dinge, die eigentlich keinen Sinn machen, sind doch so verführerisch


Stimmt Sero!
B.t.w. hier hat mal einer ein Filmchen über mich und meine Leidenschaft gemacht ........
www.youtube.com/watch?feature=player_det...e&v=gMwxnLwcIOs

nach oben springen


 

 

Dieses Forum ist ein Teil der Homepage des Triumph Motorcycle Clan Deutschland

Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: de Schick
Forum Statistiken
Das Forum hat 9113 Themen und 99257 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de