B I K E G A L E R I E - F O R U M



Willkommen im Forum!

Da wir bemüht sind, ein "ernsthaftes" Forum zu betreiben, erlauben wir uns,
Labersäcke und Quertreiber ohne Vorankündigung und Diskussion zu löschen.


#1

Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 17.04.2010 08:51
von Triumphator • Claner | 4.950 Beiträge

Ich bin immer noch auf der Suche von Weisswandreifen für die Speedmaster.

Und unabhängig davon hätte ich gerne gewusst, welche Reifenfreigaben es für die Speedmaster
gibt. Welche darf ich denn unbedenklich montieren?

Wir haben hier doch viele SM Fahrer, welche habt ihr an eurer Maschine?


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten
nach oben springen

#2

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 17.04.2010 14:47
von Oberfussmeister (gelöscht)
avatar

ich bin SM-Fahrer und grundsätzlich nur mit latexanzug und gummimaske unterwegs. über flotte hiebe mit ner peitsche freue ich mich immer sehr.

Von weisswandreifen hab ich leider keine ahnung; sorry.

nach oben springen

#3

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 18.04.2010 14:16
von eSKa | 2.507 Beiträge

Kollege OFM - war ja ein echt konstruktiver Beitrag ... Ist da ein gewisser Hang bei Dir vorhanden? Wir nehmen es Dir überhaupt nicht übel, dafür aber nehmen Dich um so mehr und sehr gerne beim Wort und treffen Dich, wie Du Dich beschrieben hattest, GENAUSO in Much . So long, eSKa


Groet,
eSKa


... bis zum bitteren Ende ...
VERGISS´ DEN BRUDER NICHT
nach oben springen

#4

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 18.04.2010 15:36
von Oberfussmeister (gelöscht)
avatar

achtung! zur abwechselung wirlich ein konstruktiver beitrag:

http://www.reifen.com/de/TyreSize/Detail...6-71-H/15026861

vielleicht gibts die noch....

zuletzt bearbeitet 18.04.2010 15:38 | nach oben springen

#5

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 18.04.2010 19:49
von Triumphator • Claner | 4.950 Beiträge

Zitat von Oberfussmeister
achtung! zur abwechselung wirlich ein konstruktiver beitrag:
http://www.reifen.com/de/TyreSize/Detail...6-71-H/15026861
vielleicht gibts die noch....


Das ist schon ok, aber leider eine andere Grösse.

Ich brauche: 110/80 18 85H
170/80 15 77H

Für hinten ist es kein Problem, aber für vorne......


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten
nach oben springen

#6

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 19.04.2010 07:39
von rauschi (gelöscht)
avatar

Zitat von Triumphator
Ich bin immer noch auf der Suche von Weisswandreifen für die Speedmaster.
Und unabhängig davon hätte ich gerne gewusst, welche Reifenfreigaben es für die Speedmaster
gibt. Welche darf ich denn unbedenklich montieren?
Wir haben hier doch viele SM Fahrer, welche habt ihr an eurer Maschine?



Reifenfreigaben gibt es direkt auf den Triumph Seiten...

nach oben springen

#7

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 21.04.2010 20:18
von dokrock (gelöscht)
avatar

Hei Triumphator , meinen Beitrag aus dem anderen Forum kennste ja schon. Aber vielleicht kann ein Neuer oder ein Gast was mit meinem Beitrag anfangen, daher hab ich mal nen bißchen was kopiert.
Nur der Form halber: ich fahre ne America Bj. 02 mit orig. Speichen

Jaja und der Traum von WW-reifen. Habe letzten Winter dann mal angefangen mit dem Pimpen. Ich habe vorne eine 18x2,5 Felge mit zugelass. Bereifung
3,5(ca. 100/90). Jetzt gibts von maxxis WWR mit 120/90 also 2 Zentimeter breiter. Keiner konnte mir sagen , ob ich die eingetragen bekomme. Der TÜV Nord ist eine ganz große Ödnis , was Informationen angeht. Nach langem recherchieren müssen alle tragenden Teile sprich Gabel, sowie Anbauteile z.B. Schutzblech und dazugehörige Halterung 5 mm !!(minimum!!!) Platz haben.
Also drangebaut und festgestellt das die Halterung bißchen knapp dran saß, also ne neue etwas dünnere gesägt und gepulvert. und siehe da ,alles passte.
Bei maxxis angerufen alle Infos durchgegeben und eine Reifenfreigabe per mail bekommen.
Rumtelefonieren bei Autotunern hilft auch weiter ,weil die wenigstens einen TÜVer an der hand haben, der sehr oft auch mit Motorrädern zutun haben.
Die telefonischen Auskünfte vom TÜV sind haarsträubend, die Tante am Telefon hat garnicht geblickt was ich von Ihr wollte mit meinen WW-Reifen. Als ich dann noch erzählt habe, dass ich an meiner Fußrastenhalterung geschweißt habe, erhielt ich die Antwort, dass ich das garnicht machen dürfteZunge raus . Insgesamt habe ich per Auto 4 TÜV Stützpunkte abgefahren(weil man ja auch keine Telefonnummern für eine Auskunft bekommt). Was ich da gehört habe war schon comedyverdächtig. Auch den Quatsch mit der Tachoprüfung, die brauch man nur, wenn sich der Reifenumfang deutlich verändert.
Also zurück zur Triumphwerkstatt. Hier hat der Werkstattmeister dann in irgendwelchen Listen verglichen und festgestellt, dass der Umfang nur um 2 mm abweicht und somit o.k. ist, also nix mit Tachoprüfung.

Also kurze Zusammenfassung:

1. Reifengröße vergleichen, die erste Zahl gibt die Breite an. (2-3 cm sind wohl noch tolerabel) die anderen Ziffern nach
dem " / "sollten gleich sein
Dann kommt nochmal ne Zahl und ein Buchstabe Z.B. 65 H. Die Zahl gibt eine Gewichtsbeschränkung an und darf etwas höher sein als deine. Die Reifen wand ist dann nur steifer und hat ein anderes Walkverhalten. Weicher (kleinere Zahl )ist schlecht, da der Reifen dann von der Felge rutschen kann.
Der Buchstabe gibt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit an, die darf natürlich auch höher sein als deine.

2. Reifenumfang vergleichen, 2-3 mm sollen wohl noch gehen

3. Zöllner nehmen und schon mal messen, ob dein zukünftiger WW-Reifen in die Gabel passt. 5 mm!! Minimum zu allen tragenden Teilen beachten. Vorsicht auch wenn du den WW Reifen einbaust und weniger als 5mm Platz hast und somit auf den TÜV verzichtest, kann das sehr schmerzhaft enden. Bei höheren Geschwindigkeiten kann sich das Schutzblech ansaugen ( Bayliss-Effekt) und zu einer Unsanften Vollbremsung führen. Oder die Gabel kann sich beim Bremsen verwringen trotz Gabelbrücke und auch schneller den Reifen bremsen als gewollt.

4.beim Hersteller anrufen, den Fall schildern ,deinen Fahrzeugschein rüberfaxen, dann bekommt man für seine Maschiene eine Reifenfreigabe

5.dann mit der Reifenfreigabe zum TÜV, Moped natürlich mitnehmen Augenzwinkern , falls jemand fragt, wie das Moped zum TÜV gekommen ist, hast du es auf einem Anhänger gebracht

Mit der Fußrastenanlage , war das Beste was ich gehört habe, dass ich die zum Materialprüfungsamt bringen müsste. Und dass ich dann natürlich nochmal eine bauen müsste , die ich dann benutzen darf. Die Prüfung soll ca. 2000 Euronen !! plus neue Halterung für 300 Euros. Ein Witz
Zu meiner Fussrastenanlage hat der TÜVer der meine Teile dann eingetragen hat nur gesagt: Gut,dass ich das Originalteil genommen habe mit der originalen Befestigung, weil das bei selbstgebauten Teilen oft ein Schwachpunkt ist.Sieh an, sieh an.

Ich weise hier nur nochmal darauf hin:
Ich habe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wiedergegeben und bei mir ging soweit alles glatt

Ich hoffe, dass ich dir damit helfen konnte

nach oben springen

#8

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 27.09.2010 08:06
von cruisemaster (gelöscht)
avatar

hallo aus der schweiz

es gibt keine weisswandreifen für vorne in der originalgrösse 110/70-18, leider.
man muss die dickeren 120/90-18 nehmen, und die gibt es von dunlop und neu auch von maxxis.
der dunlop hat den nachteil das er nur zum geradeausfahren gedacht ist, da er meist nur auf kurvenresistenten dickschiffen montiert wird, bei lustiger kurvenfahrt ist die lauffläche an der seite beängstigend schnell ins nirgendwo verschollen und man rollt auf der seitenwange was ein nicht sehr präzises fahrgefühl mit-sich bringt.
regen findet der reifen auch nicht so toll, nein wirklich nicht.
den maxxis hab ich nun bestellt und man wird sehen wie der sich in den kurven schlägt.
die bilder sind vielversprechend, erhält man doch den eindruck das der reifen zum effektiven fahren konstruiert wurde.
mit dem grösseren reifen ergeben sich auch zwingend folgende umbaumassnahmen am bike, der gabelstabilisator muss geändert werden um die mehrbreite aufzunehmen, und er muss die gabel weiterhoch wandern da der reifen bei höheren autobahntempi die unangenehme unart hat sich durch die fliehkräfte am kotflügel und am stabilisator zu vergreifen.

aber sieht schon superschön aus so ein weisswandreifen

greeeetz don ramon

nach oben springen

#9

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 27.09.2010 10:25
von Voyager59 | 1.342 Beiträge

Hi Dokrock,
prima - hat mir sehr geholfen, da weiss ma was so alles kommen kann.

Hast du mal ein größeres Bild deines WW bereiften Bikes ?

Gruß aus Mainz, Jürgen


Gruß
Jürgen

Garelli Mofa -- Garelli Sport 40 -- Kreidler Florett (5er) -- Triumph Speedmaster -- Triumph Thunderbird 1600
nach oben springen

#10

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 28.09.2010 23:59
von dokrock (gelöscht)
avatar

Hei Voyager59,
guckst du unter Bilder, dann ca.im Mittelfeld unter meinem Beitrag:" Meene Kleene",. einfach auf die Bilder klicken

Bis denne
Dirk

nach oben springen

#11

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 17.11.2010 18:54
von cruisemaster (gelöscht)
avatar

Hallo der Triumphator

kleines weisswandupdate.

http://www.maxxis.com/MotorcycleATV/Stre...6011-Front.aspx

der maxxis m6011 ist echt superklasse zum fahren, vernünftiger nassgrip, tadelloser kurvenräuber, lenkt sauber ein, fühlt sich viel wendiger an mein brummbrumm als mit den recht geradeaus-strebenden dunlops.
und er hat genug lauffläche nicht nur zum geradeaus fahren.
gibts aber auch nicht in speedmaster originalgrösse, muss man auch upsizen 120/90-18, aber fühlt sich ähnlich an wie originalgrösse, schön wendig.
nu bin ich happy, das lange lange warten hat sich gelohnt

rubber side down
gruss aus der schweiz

nach oben springen

#12

RE: Reifenfreigabe für Speedmaster

in SPEEDMASTER 17.11.2010 19:04
von Triumphator • Claner | 4.950 Beiträge

Schön, dass du fündig wurdest.....

Ich werde dann wohl noch warten müssen.
Denn das Rad umbauen möchte ich jetzt (noch) nicht.


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten
nach oben springen


 

 

Dieses Forum ist ein Teil der Homepage des Triumph Motorcycle Clan Deutschland

Besucher
3 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tomcat
Forum Statistiken
Das Forum hat 8847 Themen und 97000 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de