B I K E G A L E R I E - F O R U M



Willkommen im Forum!

Da wir bemüht sind, ein "ernsthaftes" Forum zu betreiben, erlauben wir uns,
Labersäcke und Quertreiber ohne Vorankündigung und Diskussion zu löschen.



#1

Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 02.04.2014 19:38
von Alpentriumph (gelöscht)
avatar

so habe bei mir dieses Problem
[widget=36]
Dämpfer hinten stehen auf Stufe 2, habe 95 kg Kampfgewicht.
Wie kann ich das jetzt am besten lösen?
1. vorverlegte Rastenanlage auf Körpergrösse abgestimmt vom Dealer, kostet halt schlappe 1100,- Alpendollar
ca. 850,- Euronen incl. Einbau
2. oder andere Dämpfer Tendenz Wilbers
wer hat nen Tip

Grüsse Rolf

nach oben springen

#2

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 02.04.2014 22:55
von Corsaro | 503 Beiträge

Fahrweise ändern, weniger Schräglage.
Andere Rasten werden da nicht viel bringen da dann als nächstes der Auspuff schleift und es dann gefährlicher werden kann. Andere Dämpfer etwas länger und am besten noch verstellbar in der Länge dürften dann die bessere Lösung sein. Ich fahre übrigens mit Stufe 4 in der Federbasis in bin rund 13Kg leichter.


Gruß Ingo
nach oben springen

#3

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 02.04.2014 23:37
von Alexspeedy | 45 Beiträge

Hallo Rolf.... Respect... Du liebst die Schräglage,
würde mal gerne Nachts hinter dir herfahren.
Bestimmt besser als bei nem Rammstein-Konzert!
Liebe Grüße und immer die Schräglage bewahren!

Alex.....


-------LIVE FREE * RIDE FREE-------
nach oben springen

#4

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 03.04.2014 17:07
von wirbel (gelöscht)
avatar

Also, vorverlegte Rasten kommen deinem Fahrstil wohl kaum entgegen. Das geht m.E. nur über die Dämpfer und da würde ich dir höhenverstellbare Wilbers mit einer auf dein Fahrergewicht abgestimmten Federrate empfehlen. Da bist du zwar auch bei ca. 1000€, hast aber damit im Vergleich zu den Fussrasten eben ein Fahrwerksupdate. Das ist ja bekanntermaßen für Schräglagenliebhaber fast noch wichter als ein paar PS mehr...

Viel Spaß und gute Schräglage weiterhin...
Stefan

nach oben springen

#5

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 09:45
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

ich fahre zunehmend mit höherer Federvorspannung mit meinen 105 kg. Anfangs noch No 1 nun bin ich bei #4 gelandet und die 5 steht schon in meinen Gedanken. Wahrscheinlich werden die Federn immer schlapper nach jetzt 17.000 km - immer solo.
Habe mir in der Bucht die Wilbers angesehen und die sind schon für 430 EUR zu haben. Das wird das nächste sein (obwohl die optisch nicht zu dem Chromauftritt passen), nachdem ich nun mal wieder mit meiner Yamaha Fazer unterwegs war, empfand ich deren Fahrverhalten wie auf Schienen und Punktgenau. Unsere Dicke schwingt und schwabbel dagegen im Vergleich durch die Landschaft - wers mag.

Federvorspannung ist ene Sache, Dämpfung und Losbrechverhalten eine andere und das können die Originalen überhaupt nicht, weswegen Wilbers um Klassen besser ist - wie man hört. Ein Versuch ist es wohl wert.

nach oben springen

#6

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 12:32
von Alpentriumph (gelöscht)
avatar

danke mal für die Tips,

stelle mal um auf Stufe 4, und dann muss ich weitersehen.
Muss dazusagen, die mir angebotene Rastenanlage ist eigentlich ne umgebaute Burchard mit der Tendenz
mehr höher als vorverlegt.Kommt dann viel. nächste Saison dran, passt nicht mehr ins Budget dieses Jahr.
@Heidelbär
welche Wilbers wären das?
habe halt immer das Problem bei unseren Eidgenossen, dass du mit den meisten Umbauten auf Kriegsfuss
stehst mit der MFK (schweizer Pendant zum TÜV) und unseren Cops.

grüsse

nach oben springen

#7

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 17:57
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

das sind die 640 TS Road zum verstellen, wenn mal doch nötig. Für Germany haben die eine Zulassung.

nach oben springen

#8

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 21:36
von hagen.s | 12 Beiträge

Hallo - kein Problem - habe auch die Wilbers dran mit 2cm höher und Papieren von Wilbers mit dem OK für CH - jetzt schleift es später. Grüsse aus Buttisholz/CH

nach oben springen

#9

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 21:37
von coolcruiser • Core Claner | 2.319 Beiträge

ich hebe beim aufsetzen der Raste links / rechts den Fuß....


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#10

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 21:59
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

Zitat von hagen.s im Beitrag #8
Hallo - kein Problem - habe auch die Wilbers dran mit 2cm höher und Papieren von Wilbers mit dem OK für CH - jetzt schleift es später. Grüsse aus Buttisholz/CH


Sieht man die 2 cm ???

nach oben springen

#11

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 06.04.2014 22:01
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

Zitat von coolcruiser im Beitrag #9
ich hebe beim aufsetzen der Raste links / rechts den Fuß....


...und wie schon so oft zitiert, dann kommt der Rahmen, der nicht mehr nachgibt. Dann ist Schluss mit Lustig!!!

nach oben springen

#12

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 07.04.2014 10:55
von coolcruiser • Core Claner | 2.319 Beiträge

ein guter Freund (ca.120 kg ) hat die Wilbers-Federn an seiner VTX Gabel verbaut, er ist seitdem sehr zufrieden,
und es ist nicht auf den ersten Blick zu sehen.
Bei mir kratzt es in der Kurve besonders links zuerst die Absätze der Schuhe ab.


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#13

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 07.04.2014 13:47
von Hofi • Claner | 1.163 Beiträge

Jetzt heb halt die Haxen hoch, Armin!


Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit.

DKW200, Zündapp 250, Honda CB350SS, Suzuki GT380, Peugot Mofa , Honda CM450, Pan European ST1100, Thunderbird 1700 = 46 Jahre auf'm Bike!
nach oben springen

#14

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 07.04.2014 18:57
von Chevi (gelöscht)
avatar

Hallo Rolf
Wenn man(n) 35 Jahre sportliche Töffs gefahren ist, sind Cruiser eine echt gefährliche Sache. Die Jungs vom Forum haben schon Recht: Fahrweise anpassen und cruisergerecht fahren. Nur: ich bekomm's einfach nicht hin . Wirkliche Hilfe bringt nur ein höher legen des gesamten Fahrzeugs. Hinten: längere Stossdämpfer, vorne: längere Gabelendstopfen (die oberen Deckeli, gibt's bei jedem Triumphhändler). Das Höherlegen hinten bringt aber eine Menge Probleme mit sich: durch die nun steiler stehende Schwinge kollidieren die unteren Federbeinaugen mit den Endschalldämpfern, auch der Lima-Regler, welcher hinter dem linken Ausleger für Fussraste/Schalldämpfer versteckt ist, kollidiert mit der Schwinge. Die steiler stehende Schwinge bringt auch Probleme mit der korrekten Riemenspannung, dieser ist grösseren Schwankungen in der Spannung unterworfen (serienmässig ist die Schwinge schön mittig, d.h. die Riemenspannung variiert beim vollen Durchlaufen des Federweges kaum). Habe mit viel Arbeit alles angepasst: lange Öhlins (Sonderanfertigung von Zachmann, Diessenhofen), Umbau auf Kette und vieles mehr. Wenn Du den Töff mal sehen möchtest, er steht z.Z. in Emmetten, ist ja nicht so weit.

Angefügte Bilder:
P1050508.JPG
nach oben springen

#15

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 08.04.2014 00:22
von coolcruiser • Core Claner | 2.319 Beiträge

siehste Hofi endlich mal ein echter RennCruiser nix für FußlameRentner und wer hat´s erfunden ?


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#16

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 08.04.2014 16:47
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

Zitat von Chevi im Beitrag #14
Hallo Rolf
Wenn man(n) 35 Jahre sportliche Töffs gefahren ist, sind Cruiser eine echt gefährliche Sache. Die Jungs vom Forum haben schon Recht: Fahrweise anpassen und cruisergerecht fahren. Nur: ich bekomm's einfach nicht hin . Wirkliche Hilfe bringt nur ein höher legen des gesamten Fahrzeugs. Hinten: längere Stossdämpfer, vorne: längere Gabelendstopfen (die oberen Deckeli, gibt's bei jedem Triumphhändler). Das Höherlegen hinten bringt aber eine Menge Probleme mit sich: durch die nun steiler stehende Schwinge kollidieren die unteren Federbeinaugen mit den Endschalldämpfern, auch der Lima-Regler, welcher hinter dem linken Ausleger für Fussraste/Schalldämpfer versteckt ist, kollidiert mit der Schwinge. Die steiler stehende Schwinge bringt auch Probleme mit der korrekten Riemenspannung, dieser ist grösseren Schwankungen in der Spannung unterworfen (serienmässig ist die Schwinge schön mittig, d.h. die Riemenspannung variiert beim vollen Durchlaufen des Federweges kaum). Habe mit viel Arbeit alles angepasst: lange Öhlins (Sonderanfertigung von Zachmann, Diessenhofen), Umbau auf Kette und vieles mehr. Wenn Du den Töff mal sehen möchtest, er steht z.Z. in Emmetten, ist ja nicht so weit.


Hallo Chevi,
die Wilbers werden mit max 10 mm Höherlegung angeboten. Ist da auch schon mit all diesen Problemen zu rechnen, die du da beschrieben hast? Dadurch dass die Federbeine schräg drinstehen, geht die Verlängerung ja nicht 1:1 in die Höherverlegung.

Was ist zu beachten beim Federbeinausbau? Stehen die unter Spannung oder läßt sich die eine nach der anderen rausnehmen? Oder muss ich was tricksen mit Wagenheber etc., Keil mit Lappen zwischen Reifen und Fender?

@hofi , Werner du hast die doch auch schon mal draußen gehabt?

zuletzt bearbeitet 08.04.2014 16:48 | nach oben springen

#17

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 08.04.2014 17:00
von Brat-Pit (gelöscht)
avatar

Hallo Chevi,
ich habe mal an einer HD Dyna Glide, ca. 290 kg die Stoßdämpfer gewechselt. Ein Dämpfer raus und der Bock ist in sich zusammengesackt. Zu zweit ist es dann gegangen, ohne abzufangen oder etwas zu unterfüttern. Für solche Aktionen ist es immer besser zu zweit.
Peter

nach oben springen

#18

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 08.04.2014 21:29
von Hofi • Claner | 1.163 Beiträge

Nee, hatte ich nicht. Das ging nicht mehr und deshalb habe ich mir die Zubehörteile von Triumph geholt. Die sind bil... preiswerter als die Originalen. Ich glaube ich muss mal prüfen ob di noch genug Fleisch haben. Jedesmal neue Rasten ist etwas teuer.


Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit.

DKW200, Zündapp 250, Honda CB350SS, Suzuki GT380, Peugot Mofa , Honda CM450, Pan European ST1100, Thunderbird 1700 = 46 Jahre auf'm Bike!
nach oben springen

#19

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 08.04.2014 22:23
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

... ich meinte die Stößdämpfer hinten. Wie bist du klar gekommen?

Die Fussrastennippel wechsel ich früh genug, hab ja genug davon. Falls doch mal zu spät ist deine Lösung ok und sieht gut aus.

nach oben springen

#20

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 27.04.2014 12:08
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

Zitat von Alpentriumph im Beitrag #6
danke mal für die Tips,

stelle mal um auf Stufe 4, und dann muss ich weitersehen.
Muss dazusagen, die mir angebotene Rastenanlage ist eigentlich ne umgebaute Burchard mit der Tendenz
mehr höher als vorverlegt.Kommt dann viel. nächste Saison dran, passt nicht mehr ins Budget dieses Jahr.
@Heidelbär
welche Wilbers wären das?
habe halt immer das Problem bei unseren Eidgenossen, dass du mit den meisten Umbauten auf Kriegsfuss
stehst mit der MFK (schweizer Pendant zum TÜV) und unseren Cops.

grüsse



So, nun bin ich auf Stufe 5 mit den original Beinen. Mit meinen 107 kg Kampfgewicht und immer solo fahren, sollte das eigentlich nicht zu viel Anspruch sein für das Federchen, aber da paßt wohl die Qualität nicht mehr! Vorteil bei der 1. Ausfahrt war, dass sie höher liegt und damit die Nippel weiter von der Straße weg sind. Sie ist jetzt etwas härter/brettiger, aber schwimmt nicht mehr so auf in lang gezogenen Kurven. Klar, das Sofa-Gefühl ist nun weg, aber dafür auch die wabbelige Schräglage. Die Frage nur, wie lange noch oder sollten gleich die Wilbers drauf, denn die haben dann auch eine gescheite Dämpfung neben der angepaßten Feder.

nach oben springen

#21

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 03.06.2014 18:08
von macdrive (gelöscht)
avatar

Kleiner Erfahrungsbericht:
Ich bin über das verlängerte Wochenende mit meiner T-Bird SE am Gardasee auf erster großer Ausfahrt gewesen und habe dabei einige Pässe bewältigt. Ich bin echt überrascht wie gut man mit dem doch recht schweren Teil noch so flott unterwegs ist in den kurvigen Regionen. Meine T-Bird habe ich gebraucht gekauft und sie hatte bereits die Federn und Dämpfer Typ 640 von Wilbers (laut Händler ohne Höherlegung) verbaut. Auf der ganzen Tour habe ich es nur einmal geschafft, dass ein Trittbrett aufgesetzt hat. Meine Gewichtsklasse ist bei 85kg. Ich hoffe das hilft dem einen oder anderen ein wenig bei seiner Entscheidung.

nach oben springen

#22

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 04.06.2014 13:35
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

Danke für die INfo,
Weißt du denn noch wie schwer dein Vorbesitzer war? Denn darauf wurden die Wilbers abgestimmt. Wenn dies nun ein 110 kg Hünne war und du mit den "bescheidenen" 85 kg fährst, liegt die T-Bird sehr hoch, auch ohne Höherverlegung, da eben nicht sejhr viel einfedert.

Mit Stufe 5 komme ich auch nun viel schneller um die Kurven, klar ist es keine Ducati, aber deutlich besser als Stufe 1.

Ich warte noch auf die Winterpreise für die Wilbers - der Typ 640 ist ok.

nach oben springen

#23

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 04.06.2014 18:44
von mousseman (gelöscht)
avatar

Vorne und hinten höherlegen ist die einzige Option.

Oder aber mal - nicht dauernd den Strassenbelag in der Ostschweiz mit den Nippeln demolieren gehen!

nach oben springen

#24

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 04.06.2014 19:10
von macdrive (gelöscht)
avatar

Laut Händler spielte der Vorbesitzer gewichtsmäßig in der gleichen Liga, bisschen kleiner dafür etwas breiter. Der Unterschied dürfte sein, dass er häufig mit Sozia unterwegs war.

nach oben springen

#25

RE: Bräuchte nen Tip

in THUNDERBIRD 04.06.2014 19:32
von Heidelbär (gelöscht)
avatar

...und wenn die dann noch hohe Absätze gehabt hat, erklärt sich die hohe Bodenfreiheit unter den Trittbrettern.

nach oben springen


 

 

Dieses Forum ist ein Teil der Homepage des Triumph Motorcycle Clan Deutschland

Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Injo
Forum Statistiken
Das Forum hat 9113 Themen und 99263 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de