B I K E G A L E R I E - F O R U M



Willkommen im Forum!

Da wir bemüht sind, ein "ernsthaftes" Forum zu betreiben, erlauben wir uns,
Labersäcke und Quertreiber ohne Vorankündigung und Diskussion zu löschen.


#1

Einstellung eines Wilbers Federbeins Typ 640

in MOTORRAD & TECHNIK 08.05.2007 14:38
von Blackdaytona (gelöscht)
avatar

Hoffe ihr könnt mir helfen, habe mein Daytona mit einem Wilbers Federbein gekauft, leider hatte der Verkäufer keine Beschreibung/Betriebsanleitung mehr. Jetzt stellt sich mir die Frage wie stelle ich das Federbein auf meine Bedürfnisse ein!!??

nach oben springen

#2

RE: Einstellung eines Wilbers Federbeins Typ 640

in MOTORRAD & TECHNIK 08.05.2007 21:53
von zeronas (gelöscht)
avatar
hiho

ich würde dem händler freundlich in den hintern treten und ihm sagen er soll
sein internet oder sein telefon benutzen. und ihm sagen das du nie wieder ein bike bei ihm
kaufst. basta.

oder du schreibst die firma an und fragst freundlich nach einer anleitung im pdf format
per email gegen einen kleinen obulus in die kaffeekasse

oder man gibt bei google folgendes ein.

wibers federbein & einstellung

habe erst mal nur eine beschreibnung gefunden für den typ 640.
keine ahnung welches modell du hast. aber ich denke die werden sich nicht
allzu dolle unterscheiden. und google weiss alles ... naja fast alles

geklaut im grüne hölle forum:
_____________________________________________________________________________-
Bedienungs- und Einstellungsanleitung für Wilbers - Federbeine
Wir freuen uns , dass Sie sich für ein Wilbers -Federbein entschieden haben. Sie haben mit dem Wilbers-Federbein ein High-Tech Produkt erworben das einiger Erklärungen bedarf - aber keine Angst - es ist nicht so schwierig wie Sie denken.
An Ihrem neuen Federbein haben Sie einige Einstellmöglichkeiten die Verschiedenes bewirken.
Wir wollen Ihnen erklären - wie - was - funktioniert. Vor allem welche Auswirkungen die verschiedenen Einstellungen auf das Fahrverhalten Ihres Motorrades haben. Ihr Federbein wurde hier bei uns in Nordhorn auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Dazu benötigten wir natürlich auch einige Informationen von Ihnen um "Ihr Federbein" zu fertigen.
Die Frage nach Ihrem Körpergewicht beruht nicht auf Neugier, sondern wir fragten deshalb um die Tragfähigkeit der Feder zu bestimmen. Ebenso unsere Fragen nach dem Einsatzzweck Ihres Fahrzeugs. (Tourenfahren mit oder ohne Gepäck oder Sozius, Rennstreckeneinsatz, oder Sonstiges). Wir wollen mit den Informationen, die Sie uns gegeben haben, ein individuelles Federbein fertigen, mit dem Sie zufrieden sein werden.
Wir möchten Sie bitten sich diese Grundeinstellungen zu notieren um von dieser Basis aus Veränderungen vorzunehmen.
Ihr Federbein hat folgende Grundeinstellung:
Zugstufe: 12 - 14 Klicks
Druckstufe - Low - Speed: 12 - 14 Klicks
Druckstufe - High - Speed: 12 - 14 Klicks
Die Federvorspannung wurde von uns auf das von Ihnen angegebene Fahrergewicht eingestellt!
Die Federvorspannung können Sie mit dem beiliegenden Hakenschlüssel oder mit der Hydraulik auf zusätzliche Beladung einstellen.
Auch besteht bei fast allen Fahrzeugen die Möglichkeit eine hydraulische Federvorspannung zu montieren oder nachzurüsten, die Ihnen das Einstellen der Federvorspannung erleichtert.
Die Zugstufendämpfung - Rotes Einstellrad unten am Federbein, ist dafür da, um die Ausfedergeschwindigkeit zu regulieren.
Die Zugstufendämpfung ist in 22 Stufen einstellbar. (Durch "Klicks" spür und hörbar)
Die Maximaldämpfung wird durch Drehen nach rechts erreicht. Das heißt, drehe ich das Einstellrad nach links, dann nehme ich die Dämpfung zurück - und umgekehrt.
Ähnlich funktioniert das bei der Druckstufendämpfung: Die Druckstufendämpfung ist dafür da, um die Einfedergeschwindigkeit zu regulieren. Die Druckstufendämpfung ist in zwei Bereiche unterteilt:
1. Druckstufe- Lowspeed -blauer Einstellknopf am Ausgleichsbehälter
2. Druckstufe- Highspeed -roter Einstellknopf am Ausgleichsbehälter
Die Druckstufendämpfung funktioniert wie folgt:
im Lowspeedbereich bis 0,5 m/sec. Einfedergeschwindigkeit
im Highspeedbereich von 0,5 bis 4,5 m/sec. Einfedergeschwindigkeit
Diese Unterteilung in diese zwei Bereiche erhöht in ganz erheblichen Maße die Funktion den Fahrkomfort und die Sicherheit.
Um Veränderungen an den Grundeinstellungen vorzunehmen, sollten Sie sich die Grundeinstellungen notieren, um von dieser "Basis" aus zu arbeiten und zu testen. Unter diesen Bedingungen sollten Sie Ihre Testfahrt absolvieren
1. Notieren der Grundeinstellungen
2. Veränderung dieser Einstellungen im Bereich Zugstufe in kleinen Schritten mit 1-2 Klicks.(notieren!)
3. Testfahrt absolvieren (immer die gleiche Teststrecke!)
4. Welche Auswirkung hat diese Veränderung gehabt? War es spürbar? War es besser oder schlechter? Muss ich weitere Veränderungen vornehmen?
5. Veränderung der Grundeinstellungen im Bereich Druckstufe im Lowspeed und Highspeed in gleicher Form, dabei beachten, daß die Low-und Highspeedverstellung nie mehr als 5 Klicks getrennt voneinander vorgenommen werden. Das Notieren dieser Veränderungen ist ganz wichtig!!
6. Falls Sie einmal den Überblick verloren haben, stellen Sie wieder die vom Werk vorgegebenen Grundeinstellungen ein, und starten Sie erneut.
Bitte überprüfen Sie die Federvorspannung und den Negativfederweg laut folgender Skizze

A = Gesamtfederweg - Hinterrad frei über dem Boden: A = 100 %
Negativer Federweg oder neutrale Fahrposition = statisch, Motorradgewicht ohne Fahrer und/oder Gepäckbei korrekter Federvorspannung : B = A minus 15 mm
Negativer Federweg = dynamisch mit Motorradgewicht und Fahrer bei korrekter
Federvorspannung : C = A minus 1/3 von max. Federweg
Messung von Negativfederwegen grundsätzlich an der Steckachse !!
Faustregel für den statischen Negativfederweg:
Straße ca. 10 - 15 mm
Rennstrecke ca. 5 - 10 mm
Enduro ca. 20 mm
Diese Werte sind Anhaltspunkte und können sowohl nach oben, als auch nach unten geringfügig abweichen.
______________________________________________________________________________________________________________



ich hoffe ich konnte bissel helfen.

auf jeden fall ist die erste anlaufstelle der hersteller :)
zuletzt bearbeitet 08.05.2007 21:55 | nach oben springen

#3

RE: Einstellung eines Wilbers Federbeins Typ 640

in MOTORRAD & TECHNIK 09.05.2007 11:57
von blackdaytona
avatar

Hi Zero, vielen Dank für deine Hilfe, hat mich enorm weitergebracht!!!!!!!!!!

nach oben springen


 

 

Dieses Forum ist ein Teil der Homepage des Triumph Motorcycle Clan Deutschland

Besucher
2 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: de Schick
Forum Statistiken
Das Forum hat 9113 Themen und 99257 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de