B I K E G A L E R I E - F O R U M



Willkommen im Forum!

Da wir bemüht sind, ein "ernsthaftes" Forum zu betreiben, erlauben wir uns,
Labersäcke und Quertreiber ohne Vorankündigung und Diskussion zu löschen.


#1

Kette fetten

in AMERICA 01.06.2016 12:04
von Kptn. America | 5 Beiträge

Moin Moin Leidensgenossen,

ich habe gestern zum ersten Mal die Kette meiner America gefettet.
Was für ein Drama, Baby! Bisher habe ich einfach meine Sprühdose
geschnappt, den Sauber.Sepp von Dr. Wack draufgesteckt und los geht's.
Bei meiner America ist aber kein Platz dafür um mit der Dose verfünftig an
die Kette zu kommen. Ich hatte auch keine Bock den Auspuss zu demontieren.
Die Lösung war, den Bock nach rechts zu kippen, ein Paket Holzbriketts unters
Mopped zu schieben und dann den Bock zurück nach links auf den Ständer zu
kippen. Dann hatte ich zumindest schon mal das Hinterrad frei und konnte nur
unter der Schwinge durch auf die Kette sprayen. Dabei habe ich mit einem
Lappen alles neben der Kette abgedeckt.
Kettenspray geht erst beim 10. Mal Händewaschen wieder ab.Ganz toll!

Wie macht Ihr das?

Peter

nach oben springen

#2

RE: Kette fetten

in AMERICA 01.06.2016 19:43
von DerGraf | 98 Beiträge

Also ich hab am Anfang immer nen hydraulischen Wagenheber im Bereich der Hinterachse platziert und die Maschine ausgehoben, damit das Hinterrad frei ist. Mittlerweile hab ich nen einfachen Heber von Motodetail (Tante Louise), den setz ich am Rahmen hinter dem Getriebe an und schon funzt es.
Noch ein Tipp... Hab auf Trockenschmierung (PTFE) umgestellt. Ist ne saubere Sache. Nix schleudert ab und die Dicke bleibt sauber. Einziges Manko... Du musst öfter zum schmieren ran (ca. halbes Intervall).

Gruß Marco

nach oben springen

#3

RE: Kette fetten

in AMERICA 02.06.2016 12:28
von Brandenburger | 73 Beiträge

Ich nutze auch einen Chopperheber von Tante Louis (Rothewald), so kann ich das Hinterrad gut frei drehen. Dann hab ich mir eine kleine Pappe zurecht geschnippelt, die stelle ich zwischen Hinterrad und Schwinge damit die Felge beim Reinigen/Fetten wenig abbekommt. Geschmiert wird auch mit Präzision unter der Schwinge durch auf die Innenseite der Kette.

Wenn mein Kettenfett alle ist will ich auch mal Trockenschmiere PTFE ausprobieren, bin eh nur Schönwetterfahrer :D


Grüße aus Brandenburg
Sebastian
nach oben springen

#4

RE: Kette fetten

in AMERICA 04.06.2016 09:41
von stephan87432 | 46 Beiträge

Moin,
ich benutze den "Triumph Cruiser Lifter" von Becker, so steht das Bike auch im Winter ohne belastetes Hinterrad. Auf mein Kettenfettdose eine lange Kanüle stecken und dann auf die Innenseite der Kette sprühen.
Auch immer schön mit Lappen.
Gruß, Stephan

nach oben springen

#5

RE: Kette fetten

in AMERICA 04.06.2016 10:26
von Zuclos | 55 Beiträge

Hallo Leute,
ich habe seit ca. 500 km auch auf PDL Trockenschmierung von Louis umgestellt. Was da trocken ist, weiss ich nicht, denn die Kette ist eindeutig schmierig. Aber es schleudert tatsächlich nichts mehr ab. Die Felge freut sich. Mein Schmierintervall sind ca. alle 250 km. Nun schmiere ich zwar etwas mehr, spare aber am NeverDull.


Gruß Tino
- ich habe die Blauste -
nach oben springen

#6

RE: Kette fetten

in AMERICA 04.06.2016 11:14
von jail-rider | 13 Beiträge

Moin Triumph-Gemeinde,
ich fahre selbst ne SM. Habe sie neu gekauft und nun die 3. Saison. Von Anfang an auf Dry Lube umgestellt und bis Sommer letzten Jahres benutzt. Tja, was soll ich sagen-war enttäuscht ! Es bildete sich trotz intensiver Pflege Rost an der Kette. Außen wie auch auf den Rollen. Da ich noch eine Dose ( keine Sprühdose ) HKS im Keller habe, wollte ich auch dieses nochmal probieren. Hatte es mal an meiner Vorgänger Maschine genutzt. Da es sehr klebrig ist, war mein Gedanke das dies net gut sein kann da sich sicher Dreck dran festklebt. So-nun seit August 2015 im Gebrauch - geil. Habe die Kette sorgfältig gereinigt und dann filigran mit Pinsel aufgetragen. Den 2. Tageskilometerzähler auf null und seither nicht mehr nachgefettet. Habe nun 1800km damit runter-Kette immer noch geschmiert. Lt. Hersteller Intervall von ca. 2500km !! Die Kette bleibt sauber und die Felge auch !! Das Zeug ist Anfangs sehr flüssig und kriecht überall hin. Dann stehen lassen und es bildet sich eine Schutzschicht die selbst bei Regenfahrten nicht abgespült wir. Die Dose ist super ergiebig und werde sie wohl die nächsten Jahre nicht aufbrauchen. Je nach KM Leistung am Saisonanfang drauf und gut. Evtl. noch ein 2. mal nachbehandeln. Werde ende Juni 1 Woche in die Dolomiten fahren und vorher nochmal behandeln. Bei solchen Intervallen ist die Pflege kein Akt. Heber drunter, Kette einpinseln, Rad drehen, Felge mal wischen und Hinterreifen dabei kontrollieren-fertig. :)


Der Weg ist das Ziel
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kette schmieren mit Kettenmax
Erstellt im Forum SPEEDMASTER von wr00m
6 07.08.2014 20:17goto
von ratpack • Zugriffe: 493
Kette spannen auf dem Seitenständer?
Erstellt im Forum AMERICA von Maddin
4 12.08.2011 06:44goto
von Thunder • Zugriffe: 482
ENUMA-Kette
Erstellt im Forum MOTORRAD & TECHNIK von Hans
10 23.04.2010 06:00goto
von Hans • Zugriffe: 323
TRIUMPH SCRAMBLER 2009 SPRENGT ALLE KETTEN
Erstellt im Forum TRIUMPH PRESSEINFOS von Hans
0 21.01.2009 05:20goto
von thaima • Zugriffe: 233

 

 

Dieses Forum ist ein Teil der Homepage des Triumph Motorcycle Clan Deutschland

Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mike_X68
Forum Statistiken
Das Forum hat 8727 Themen und 95398 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de